Journaling und Tagebuchschreiben

Was ist Journaling?

Journaling ist ein Trend aus den USA, hinter dem sich im Grunde nichts anderes  verbirgt als eine methodische Form des Tagebuchschreibens. Durch die Anwendung  verschiedener Techniken eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten, sich mit seinen Gedanken, Zielen und Träumen auseinanderzusetzen und sie auf Papier zu bringen. Ich liebe es, mich damit zu beschäftigen, Verschiedenes auszuprobieren und ohne Ende Notizhefte vollzukritzeln. Inzwischen habe ich meinen ganz eigenen Journaling-Stil gefunden, den ich immer weiter verfeinere. Meine Erfahrungen teile ich hier sehr gerne.

Journaling – wozu?

Ein schwarzer Fueller auf einem Blatt Papier

Immer häufiger stößt man auf diese Art des Tagebuch-Schreibens, aber was genau verbirgt sich dahinter? Mehr lesen …

Routinen für Journaling

Schreibheft auf Schreibtisch

Routinen und Gewohnheiten helfen dabei, sich in die die richtige Journaling-Schreibstimmung zu bringen. Mehr lesen …

Journaling-Material

Notizhefte fuers Journaling

Mehr als ein Blatt Papier und ein Kuli braucht man eigentlich nicht fürs Journaling. Aber mir sind mir schöne Dinge, die meine Kreativität beflügeln sehr wichtig. Mehr lesen …

Reflexives Journaling

Es gibt jede Menge Journaling-Formen und -Methoden, um schreibend zu reflektieren, Struktur in die Gedanken zu bringen und den Alltag zu optimieren. Mehr lesen …

Kreative Journals

Mood Tracker in einem Bullet Journal

Darf man sich beim Journaling auch künstlerisch austoben? Na, logo! So bekommt ihr Farbe, Abwechslung und Struktur ins Journal. Mehr lesen …

Bullet Journaling

Future Log meines Bullet Journals

Mit der Bullet-Journal-Methode nach Ryder Carrol lassen sich Aufgaben und Termine systematisch priorisieren und organisieren. Der Effekt? Mehr Fokus auf das Wesentliche. Mehr lesen …