Vita

Daniela Esch, Vollwortverkosterin.

Portrait-Foto von Daniela Esch

Schreiben ist für mich wie Nahrung, wie – eine Vollwortkost mit frischen Ideen und gut verdaulichen Texten! Als Autorin und Schreibcoach steht Schreiben deshalb täglich bei mir auf dem Speiseplan – mal als Frühstück, mal als Mitternachtssnack. Der bewusste Genuss steht dabei an erster Stelle: Schreiben soll Freude bereiten und den Geist bereichern, damit es zum Balsam für die Seele wird.

Mein Ansatz als Schreibcoach


Schreibtisch mit Laptop und Blumen

Meine Angebote rund ums Schreiben sind für dich genau richtig, wenn du Lust hast, dir selbst schreibend näher zu kommen, neue Schreibtechniken zu erlernen oder dein Schreibhandwerk zu verbessern. Hauptsache, du probierst gerne Neues aus und bist offen für Selbstreflexion – für ein rundum vollwortiges Schreibgefühl, das Geist wie Körper gut tut und nachhaltig deine Freude am Schreiben fördert. Mehr lesen …

Meine Qualifikationen


Scrabble Holzteile bilden das Wort "Learn"

Wissen ist das Zauberwort, das mich aktiviert – beruflich wie privat. Deshalb habe ich meine Schreibkompetenz stetig weiter entwickelt, u.a. mit einer Weiterbildung in Schreibtherapie, einer Ausbildung zur freien Lektorin (ADM) und dem Zusatzstudium „Schreibberatung“ an der PH Freiburg. Thema meiner Abschlussarbeit war „Zufriedener schreiben – Positive Psychologie in der Beratung literarisch Schreibender“.

Berufliche Erfahrung


Schild einer Buchhandlung

Über 15 Jahre war ich in der Buchhandels- und Verlagsbranche tätig. Nach Abschluss meiner Ausbildung zur Buchhändlerin und dem Studium der Betriebswirtschaft organisierte ich für den WDR literarische Radioformate, arbeitete für die Redaktion Lesepunkte, die Verlage Piper, ZS und Cornelsen. Weitere Stationen machte ich in einer Kommunikationsagentur und beim Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverband. Schwerpunkte meiner Arbeitsbereiche waren Marketing und Projektmanagement.

Ich schreibe – also bin ich


Frau schreibt mit Bleistift in ihr Notizbuch

Inspiriert von Föhnluft und Alpenblick verfasse ich nicht nur beruflich viele Texte: Ich führe leidenschaftlich gern Tagebuch, schreibe Romane, Kurzgeschichten, Gedichte und Märchen. Einige meiner literarischen Texte (Prosa und Lyrik) haben den Weg in die Öffentlichkeit gefunden und stehen zum Verkosten bereit, andere fühlen sich derzeit in meinem Vorratsregal wohler. Im März 2021 wurde ich mit dem Grassauer Literaturpreis ausgezeichnet. Mehr lesen …

Ich freue mich über Vernetzung. Du findest mich auf folgenden Seiten: AutorenweltXingLinkedInFacebookInstagram und Pinterest. Kontaktiere mich dort gerne. Für Anfragen oder Anregungen melde dich gern über das Kontaktformular bei mir.

%d Bloggern gefällt das: